Unternehmensübergabe – eine Bergtour

Wie man den Prozess der Unternehmensnachfolge erfolgreich gestaltet – das erfuhren die Gäste der Informationsveranstaltung des BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Bayern) am 20.02.2018. Angesichts von 30 Übergaben pro Tag allein in Bayern, bei denen zwei von drei scheitern, ist das Thema brandaktuell.

Sowohl Achim von Michel vom BVMW Bayern als auch Ministerialrat Georg Schmidt vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Energie betonten, wie wichtig externe Beratung für eine gelungene Übergabe ist. Das veranschaulichten interaktiv Beatrice Rodenstock von der Rodenstock Gesellschaft für Familienunternehmen zusammen mit Roland Greppmair und Holger Habermann.

Die Rollen von Übergeber, Übernehmer und Experten wurden in einem exemplarischen Nachfolgeprozess simuliert und machten so die unterschiedlichen Sichtweisen der Generationen deutlich. Diese Sichtweisen bieten die große Chance für eine zielgerichtete und professionelle Übergabe, so Rodenstock, denn neue Herangehensweisen, etwa bei der Digitalisierung, könnten ein Unternehmen sanft und erfolgreich transformieren.

Eine Übergabe gliedere sich in vier Phasen wie eine Bergtour. Nach der Orientierung und Planung kommt in der dritten, anstrengendsten Phase die eigentliche Übergabe, bei der sich der Übergeber allmählich aus dem Unternehmen zurückziehen müsse. Gerade in diesem Stadium komme es auf gegenseitige Wertschätzung an. Wenn die geleistete Arbeit bzw. die neuen Ideen positiv aufgenommen und nicht nur kritisiert würden, trage das wesentlich zum Erfolg der Übergabe bei, so Rodenstock. Den Schluss der Bergtour bildet die Transformation. Der neue Lebenszyklus für Unternehmen, Übergeber und Nachfolger kann beginnen.

Am Ende des Abends konnten die etwa dreißig interessierten Teilnehmer bei einem Imbiss noch offen gebliebene Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge klären.

Beatrice Rodenstock unterstützt Familien seit vielen Jahren bei der erfolgreichen Regelung der Unternehmensübergabe. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an unter 089-28673-106, schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)rodenstock-gfu.de oder lesen Sie mehr unter Nachfolgeregelung.