Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen
- Zukunftssicherung durch aktive Planung und rechtzeitige Umsetzung

Wie man die Zukunft des Familienunternehmens durch die aktive Planung und rechtzeitige Umsetzung der Unternehmensnachfolge sichert– das erfuhren die Gäste des Business Breakfast der PHF (Private Hochschule Göttingen) am 02.07.2019.

Anhand aktueller Studien zu Familienunternehmen und der eigenen Geschichte der Unternehmerfamilie Rodenstock weist Frau Rodenstock auf die Notwendigkeit hin, den Nachfolgeprozess aktiv und auch rechtzeitig anzugehen, um das Beste für die Familie selbst und das Unternehmen zu gewährleisten.

In ihrem Vortrag macht sie darauf aufmerksam, dass es wichtig ist festzustellen, ob der Nachfolger nicht nur geeignet, sondern auch willens ist, das Familienunternehmen zu übernehmen. Dass die Bereitschaft der Nachfolgegeneration sinkt, zeigen nicht nur die Studien, sondern auch die Erfahrungen, die sie als Beraterin gemacht hat. Deshalb müssen die Bereitschaft und die Erwartungen aller rechtzeitig und aktiv gemeinsam besprochen werden. Ein zusätzliches Problem der Übergabe ist das Loslassen der übergebenden Generation. Es wird, laut Frau Rodenstock, oft verursacht durch das Fehlen von erfüllenden Perspektiven nach der Übergabe. Auch über diese Perspektive sollte rechtzeitig nachgedacht werden. Vor der anschließenden Diskussionsrunde stellt sie einen weiteren Knackpunkt des Generationenwechsels ihrem Publikum vor, nämlich die Schwierigkeiten, die bei den Interaktionen beider Generationen auftreten können.

Bei diesem Business Breakfast veranschaulicht Frau Rodenstock wieder deutlich, wie mit Hilfe einer rechtzeitig erstellten Gesamtstrategie die Aufgaben und Vorstellungen aller Beteiligten in Bezug auf das Unternehmen, die Familie und des Eigentums erarbeitet und festgehalten werden, um den Übergabeprozess zu erleichtern und einen erfolgreichen Generationswechsel zu ermöglichen.

Beatrice Rodenstock unterstützt erfolgreich Familien seit über 15 Jahren bei der Regelung der Unternehmensübergabe. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an unter 089-28673-106, schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)rodenstock-gfu.de oder lesen Sie mehr unter Nachfolgeregelung.